Folgen

Amazon Rechnungen mit FastBill erstellen

Ab sofort kannst du aus deinen Amazon Bestellungen automatisch Rechnungen in FastBill erstellen und (optional) an deine Kunden verschicken. Hier erfährst du, wie die Schnittstelle funktioniert und wie du sie nutzen kannst.

Um die Amazon Rechnungs-Schnittstelle anbieten zu können, arbeiten wir mit dem Hamburger Unternehmen Taxdoo zusammen. Für die Nutzung der Amazon Schnittstelle über Taxdoo wird eine Gebühr fällig, die du an FastBill entrichtest. Die Anmeldung bei Taxdoo ist für dich kostenlos. Nach der kostenlosen Registrierung deines FastBill Accounts kannst du die Amazon Schnittstelle als Add-On in deinem FastBill Account buchen.

Hinweis: In Zukunft wird Taxdoo weitere hilfreiche (kostenpflichtige) Services im Bereich Umsatzsteuer anbieten. Dazu gehören z.B. die automatische Überwachung von Lieferschwellen, das Tracking von Lagerbewegungen durch Amazon sowie die Umsatzsteuer-Abführung im EU-Ausland. Das ist vor allem für Seller und Unternehmen interessant, die Amazon-Lager in anderen EU-Staaten nutzen oder allgemein Umsätze im EU-Ausland machen.

Welche Daten tauscht die Amazon Rechnungs-Schnittstelle aktuell aus? 

Alles, was für dich als Seller auf Amazon.de erforderlich ist:

  • Rechnungsdaten (Bestelldaten) für FBA (Fulfillment by Amazon) und FBM (Fulfillment by Merchant)
  • Gutschriften / Stornorechnungen
  • Rabatte
  • E-Mail Adresse (verschlüsselte Amazon E-Mail Adressen)
  • Produktdaten
  • Steuerinformationen

Wie kann ich die Schnittstelle nutzen?

Du benötigst einen FastBill Account (hier) sowie einen Taxdoo Account (s.u.). Die Schnittstelle selbst aktivierst du in deinem FastBill Account als Add-On. 

Sobald du einen FastBill Account hast, folge diesen Schritten:

1. Amazon Konto verknüpfen unter fastbill.taxdoo.com

Du benötigst deine FastBill Login E-Mail Adresse und deinen API Key (Findest du in deinem FastBill Konto unter Einstellungen -> Übersicht) 

 

2. Folge den Anweisungen bei Taxdoo, um dort dein Amazon Konto zu verknüpfen.

Hier findest du eine detaillierte Anleitung

Wähle anschliessend, ob FastBill deine Rechnungs-Mails automatisch verschicken soll (automatisch) und welcher Steuersatz angewendet werden soll (aktuell 7% oder 19%).

Wichtig: FastBill versendet standardmäßig Rechnungen als Online Rechnung, d.h. neben der PDF Rechnung bekommt der Kunden auch einen Link zu einer Online Kundenansicht. Um nicht eventuell gegen die Amazon Bedingungen zu verstoßen (eigentlich sind keine externen Links erlaubt in Nachrichten an Kunden), musst du diese Funktion deaktivieren unter Einstellungen -> Rechnungsoptionen

Beispiel, wenn Online Rechnung aktiv ist

Beispiel, wenn Online Rechnung inaktiv

3. Rechnungseinstellungen und Vorlage bei FastBill einrichten

Für ordentliche Rechnungen benötigt FastBill ein paar wichtige Einstellungen in den Stammdaten (z.B. Firmenadresse, Bankdaten), sowie in den Grund- und Rechnungseinstellungen (z.B. die Rechnungsnummer, wenn sie nicht bei 1 starten soll). Wenn du möchtest, erstelle dir eine individuelle Rechnungsvorlage (optional). Hier findest du ein Tutorial zur Rechnungsvorlage.

Wichtig: Wenn du eine neue Rechnungsvorlage erstellst, mache diese unbedingt zur Standard Rechnungsvorlage. Das machst du, wenn du in der Übersicht der Rechnungsvorlagen über das Zahnrad links fährst und dann auf "standard" klickst.

Sind alle Einstellungen gemacht, sucht die Schnittstelle jetzt alle 60 Minuten nach neuen Bestellungen in deinem Amazon Account und erstellt automatisch Rechnungen in FastBill. Sobald du die Taxdoo Versand-Einstellung auf "Automatisch" gestellt hast, wird jede Rechnung nach der Erstellung an deinen Kunden über das Amazon Mailing System verschickt.

Wichtig: Die E-Mail Adresse, die du bei FastBill für den Versand der E-Mails hinterlegst, musst du auch bei Amazon hinterlegen (hier steht, wie das geht). Falls du das nicht machst, werden die E-Mails von Amazon blockiert und die Rechnungen nicht zugestellt.

Bitte beachte, dass Amazon die Bestellungen teilweise erst stark verzögert über die Schnittstelle verfügbar macht (manchmal erst 1-2 Tage nach der Bestellung). Deshalb prüft unsere Schnittstelle immer 3 Tage rückwirkend, ob es neue Bestellungen gab.

 

Aktuelle Funktionseinschränkungen

  • Derzeit werden die Kundennummern in einem neuen Account auf Amazon Rechnungen immer von 1 hochgezählt. Wenn du die Kundennummer ausblenden willst, kannst du das in der Rechnungsvorlage anpassen (Klick auf das Zahnrad in der Rechnungsvorlage und einfach den entsprechenden Text und den Platzhalter entfernen).

  • Der Text auf der Rechnung und in der E-Mail können derzeit nicht angepasst werden. Wir haben die Texte neutral vorformuliert.

 

Wenn du Fragen zur Amazon Schnittstelle hast, melde dich gerne bei uns unter support@fastbill.com.

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Hast du Fragen? Anfrage einreichen