Folgen

DATEVconnect online: Mögliche Fehlermeldungen und Lösungen

In diesem FAQ-Artikel findest du Fehlermeldungen, die bei der Übertragung von Daten an DATEVconnect online auftreten können, und wie du sie beheben kannst.

 

1. „Mandanten konnten nicht geladen werden“

Mögliche Lösung:
Die Bearbeitungsform muss in den Einstellungen angeglichen werden. Gehe dazu
folgende Schritte:
DATEV Unternehmen online -> „Belege“ -> „Einstellungen“ -> „Bearbeitungsform“
-> Hier sollte unter „Lieferantenrechnung“ und „Kundenrechnung“ „Erweitert“
angezeigt werden.
Wenn nicht, kann dies unten rechts unter „Bearbeitungsform ändern“ angepasst
werden.

 

2. "Fehlende Berechtigung im DATEV Fehlerreport"


Mögliche Lösung:
Überprüfung der von DATEV bereitgestellten Produkte inkl. deren
Berechtigungen.
a. Voraussetzung in deiner Kanzlei, um den Assistenten zu nutzen:
1 DATEV mIDentitycompact (Art. Nr. 40942) mit entsprechender
Rechtefreischaltung für DATEV Unternehmen online (inkl. AdministratorRechte)
b. Zugriffsrechte überprüfen/einrichten:
i. Öffne die Webseite http://unternehmen.secure.datev.de auf und wähle
hier Unternehmen online | Administration
ii. Öffne die Übersicht Administration | Rechteverwaltung für
SmartCard/mIDentity, um die Rechte des Authentifizierungsverfahrens
des Mandanten zu administrieren.
iii. Schränke die Auswahl durch die Eingabe des Namens, der
Beraternummer oder der Benutzer-ID ein.
iv. Wähle im Navigationsbereich unter Produkt-/Globale Freigaben |
DATEVconnect online aus
v. Erfasse unter Ordnungsbegriff-Freigaben die Berater- und
Mandantennummer(n), die für den Mandanten in Belege online (in der
Bearbeitungsform Erweitert) bzw. in Rechnungsbücher online vergeben
wurden und klicke auf Hinzufügen.
vi. Speichere deine Angaben.
vii. Der Mandant ist für die Nutzung von DATEVconnect online mit
SmartLogin berechtigt.

 

3. Status der Übertragung zeigt an „Teilweise fehlgeschlagen“


Mögliche Lösung:
In der Kundendatei ist ein Feld oder mehrere Felder vorhanden, die das von der
DATEV vorgegebene Maximum von 30 Zeichen pro Feld überschreiten. Bitte
prüfe die Kundendatei auf lange Namen oder Angaben, die die Vorgabe
überschreiten, und kürze die Angaben entsprechend. Danach kannst du die
Übertragung erneut anstoßen.

 

Eine ausführliche Darstellung mit Bildern zum Vorgang findest du auch in der PDF-Anleitung des Hauptartikels.

 

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Hast du Fragen? Anfrage einreichen